KAMA3 Programm

06. oktober 2018
Brotfabrik
Caligariplatz 1, 13086 Berlin
Alle, die Interesse an der estnischen Kultur haben, sind willkommen um 22:00 UHR zum Konzert (siehe Programm)! Davor sind die Veranstaltungen nur auf Estnisch.

TIcketinfo       TIcketinfo       TIcketinfo      TIcketinfo       TIcketinfo


Foto: Marianne Vogel

17:00-18:00 Vortrag von Prof. Dr. Cornelius Hasselblatt „Gedanken über die neueste estnische Literatur.“ (Nur auf Estnisch)
Was sind die wichtigen Themen der zeitgenössischen estnischen Literatur und was ist dabei überraschend oder was ist anders? Welche der estnischen Bücher werden in die Fremdsprachen übersetzt und exportiert in die Welt?

Prof. Dr. Hasselblatt: Finnougrist, vornehmlich Forschungen zur estnischen Literatur, von 1998‒2014 Professor für finnougrische Sprachen und Kulturen an der Universität Groningen (Niederlande), diverse Monografien zum Estnischen, u.a. „Geschichte der estnischen Literatur“ (2006, estnische Ausgabe 2016), Übersetzungen zahlreicher estnischer AutorInnen ins Deutsche.

18:00-19:00 Pause

19:00-20:30 “Sümfoonia ühele. Allegro con moto” Tartu Uus Teater (Nur auf Estnisch)

Donald Tomberg/ Ardo Ran Varres

Foto: Henry Griin

Ein alter Mann, ein ehemaliger Tontechniker Johannes Krapp, kennt sich hervorragend mit der estnischen Kulturgeschichte aus. Er hat sich zur Aufgabe genommen mit Hilfe des Radios sich in die Geschichte einzumischen und eine wichtige Nachricht in die Vergangenheit zu senden. Das Radio ist kaputt und wartet auf Reparatur. Mit Hilfe von Krapp wird das Radio lebendig. Kann er eine Nachricht an die Vergangenheit senden?

Auf der Bühne
Aleksander Eelmaa
(Eesti Draamateater)

Stimmen: Garmen Tabor, Helgur Rosenthal, Ardo Ran Varres u.a.
Dramaturg: Donald Tomberg
Regisseur und Tontechniker: Ardo Ran Varres
Künstler und Lichttechniker: Henry Griin

Die Aufführung dauert 1h 30 min, keine Pause

Fotos: Gabriela Liivamägi

Nach dem Theaterstück Q&A mit dem Autor und Regisseur Ardo Ran Varres und dem Schauspieler Aleksander Eelmaa. Moderiert Ingrid Hübscher (Nur auf Estnisch)

21:15-22:00 Pause

um 22:00 uhr sind ALLE WILLKOMMEN zum konzert!
nun geht es international weiter!

22:00-23:00 Konzert von Viktor’s Joy

Foto: Thomas Thomas

Bei den estnischen Kulturtagen tritt der Singer-Songwriter Kaarel Malken aus Viktor´s Joy auf. Die Lyrik seiner englischsprachigen Lieder beschreibt unverblümt seine Kindheits- und Jugendzeit in Heimat Paide und seine Zeit in Australien und Deutschland.

Im Jahr 2017 wurde Viktor´s Joy Debütalbum I used to be clean von dem estnischen Radiosender Raadio Kaks unter die fünfzig besten Alben gewählt. Zur Zeit arbeitet er an einem neuen Album, das vermutlich im November dieses Jahres rauskommt.

„Der aus Estland stammende Kaarel Malken ist seit einigen Jahren unter dem Namen Viktor’s Joy unterwegs und versammelt auf seinem Debütalbum I used to be clean schwermütige, teils düstere Stücke, deren repetitive Melodien und autobiografischen Reflexionen einen hypnotischen Sog entfallen.“ (Nina Töllner)


13. Oktober im Rahmen KAMA3 in der Estnischen Schule in Berlin

Foto: Esra Rotthoff

Impro-Workshop für Kinder mit Schauspielerin Linda Vaher (Nur auf Estnisch)
Die estnische Schauspielerin Linda Vaher wurde 1989 in Tallinn geboren. Sie stammt aus einer Artistenfamilie und hat auch daher in ihrer Kindheit viel Zeit mit Tanzen und Akrobatik verbracht. An der Universität in Tallinn studierte sie zunächst Choreographie und später Schauspiel an der Estnischen Akademie für Musik und Theater. In den folgenden Jahren war sie in estnischen Filmen und Fernsehserien zu sehen, außerdem wirkte sie beim Theater NO99 in Tallinn mit. Seit zwei Jahren lebt Linda Vaher in Berlin und arbeitet an der Maxim Gorki Theater.

Linda hat eine große Erfahrung im Bereich Schauspiel, Improvisation, Bewegung und Akrobatik, die sie mit viel Kenntnis und Liebe den Kindern weiter vermittelt. In der estnischen Schule in Berlin findet ein Impro-Workshop statt, wo sie genau mit diesen Mitteln sowohl den jüngeren als auch älteren Kindern mit estnischen Wurzeln die Möglichkeit gibt sich künstlerisch auszudrücken.

Mehr Infos über den Impro-Workshop
berliini.eesti.kool@googlemail.com.

 
KAMA BEDANKT SICH SEHR HERZLICH BEI ALLEN SEINEN SPENDERN!

Ein großes Dankeschön geht an das Kultuurkapital, das Kulturministerium, die Botschaft der Republik Estland in Berlin sowie an alle Privatpersonen, die KAMA tatkräftig unterstützt haben. KAMA bedankt sich bei der Stadt Tartu für das Unterstützen von Tartu Uus Teater.

Vielen Dank an das Brotfabrik für die angenehme Zusammenarbeit!

Damit diese Veranstaltung stattfindet und unsere Tradition fortgesetzt wird, können auch Sie mithelfen. Leisten auch Sie Ihren Beitrag, um die estnische Kultur in der Welt bekannter zu machen!

Estnischer Kulturverein in Berlin e.V.
IBAN: DE15 1204 0000 0101 1485 00
BIC: COBADEFFXXX
Commerzbank
Verwendungszweck: KAMA3

Team: Kadi Mustasaar, Aira Paschke, Kristi Klopets, Liina Viil, Kristi Grünberg, Maret Paas, Ingrid Hübscher,  Reelika Ramot, Kadi Kaivo, Rutt Urbsalu, Estnische Schule in Berlin.

    

Advertisements